isoBROLL_100x50px
Bauwerksabdichtungen - außen - nach DIN 18195
       

Durch eine Vertikalsperre als Außenabdichtung kann Ihr Bauwerk gegen Bodenfeuchtigkeit, drückendes oder nicht drückendes Wasser geschützt werden. Die Wahl der zweckmässigsten Abdichtungsart richtet sich dabei nach der Angriffsart des Wassers, der Art des Baugrundes und nach der zu erwartenden physikalischen Beanspruchung. Heute werden fast ausschließlich kunststoffmodifizierte Bitumendick- beschichtungen (KMB) eingesetzt.

 

Info 305 - Titelbild
(Quelle: PCI)

     
Je nach Bedarf führe ich selbstverständlich alle dazu notwendigen Nebenarbeiten - aus einer Hand - durch, wie Pflasterung aufnehmen, Ausschachten, Wand säubern, anschütten nach dem Isolieren, etc.Besondere Aufmerksamkeit widme ich dem einwandfreien Wand-Sohlenanschluss und fachgerechten Rohrdurchführungen - das sind erfahrungsgemäß die Bereiche, bei denen die häufigsten Fehler gemacht werden!  

Info 312 - Titelbild
(Quelle: PCI )

Außenabdichtung    
     
Nutzen Sie die Gelegenheit: Im Rahmen der Arbeiten für die Außenabdichtung ist mit geringem Mehraufwand die Wärmedämmung von Keller- und Souterrainräumen zur Wohnraumgewinnung, das Ausgraben von Baumwurzeln gefällter Bäume oder eine neue Terrassen- oder Wegepflasterung machbar. Dazu berate ich Sie gerne!